07.04.2020 Schreiben des Presbyteriums zur aktuellen Lage - Liebe Einzelne, gem*einsam? Das Martinischiff unterwegs, eher doch die Arche? . . . >

 Liebe Einzelne, gem*einsam?


Das Martinischiff unterwegs, eher doch die Arche? Die auf den Gemeindesiegeln der evangelischen Kirchen in Netphen? Wartend auf die Taube mit dem Zweig der Entwarnung? Corona: eine neue Sintflut, eine Strafe Gottes? Da war zuletzt ein Artikel in der UK darüber, was Jesus dazu sagt: (Lukas 13,4) „Oder meint ihr, dass die achtzehn, auf die der Turm von Siloah fiel und erschlug sie, schuldiger gewesen seien als alle andern Menschen, die in Jerusalem wohnen?“ Aber er fordert uns auf, Buße zu tun, über uns und unser Leben nachzudenken. Uns bewusst zu machen, wo wir an anderen schuldig werden, nicht im Sinne von Beweis und Gesetz, sondern im Sinne der Mitmenschlichkeit, um Verletzungen und Unachtsamkeiten einerseits zu vermeiden und andererseits zu verzeihen.

Karfreitag...


...kommt auf uns zu, die Zeit, wo es Jesus darum geht, dass wir über Schuld nachdenken, sie bekennen und bereuen, und uns darauf in seinem Namen Vergebung zugesagt wird. Was wir in der Gemeinschaft aufnehmen, indem wir uns „Frieden sei mit dir!“ untereinander in der Kirche zusagen. - In Vorbereitung auf das Abendmahl. Dieses können wir dieses Jahr nicht gemeinsam feiern, da fehlt uns diese wichtige Erfahrung mit Gott und Jesus, seine Nähe wahrzunehmen „so oft ihr schmecket ... und trinket... zu meinem Gedächtnis“. Nähe statt Schuld und Gottesferne. Was dann, in diesen Coronazeiten?


Was brauchen wir? Ein Stück Brot, einen Schluck Wein, das haben wir zuhause, das Denken an Jesu
Einsetzungsworte dazu in unserem Kopf, und wenn alles zusammenkommt, dann ist er bei uns, bei Ihnen, bei mir, bei unseren Lieben. Gesegnet.

 

Andachten, offene Kirche


Haben Sie schon auf unserer Homepage den letzten Andachten gelauscht? Wenn die Klickzahlen das
Zuhören halbwegs abbilden, dann sind die „Gottesdienste“ gut besucht. Falls Sie nicht dazu gehören /
ge*hört haben, zu finden ziemlich oben auf www.ev-kirche-netphen.de ! Die Orgel ist auch dabei und
zugehörige Bilder. „Fortsetzung folgt“, an Karfreitag, Ostersonntag, am 19.4. sowie hoffentlich an nicht mehr allzu vielen weiteren Sonntagen....
Und*oder besuchen Sie unsere offene Kirche: sich sammeln, nicht ver-sammeln! (Bitte nicht versemmeln!)

 

Bleibe bei uns Herr, segne und behüte uns.


Ihr Presbyterium
(Wolfgang Schubert)